Lehrstuhl für Komparatistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

FAQ

Studiengänge und Immatrikulation

Anerkennung von Leistungen

Prüfungen

Auslandsaufenthalte

Studiengänge und Immatrikulation

Ich will ein Studium der AVL in München anfangen. Welcher Studiengang ist denn nun für mich da?

Wenn Sie ab dem Wintersemester 2009/2010 in München ein AVL-Studium neu beginnen, bewerben Sie sich für den Bachelorstudiengang. Wenn Sie bereits einen Bachelorabschluss in AVL oder einem verwandten Fach besitzen, bewerben Sie sich für den Masterstudiengang »MA«.
nach oben

Wo erhalte ich weitere Informationen über den BA-Studiengang (Ablauf, möglicheNebenfächer usw.) ?

Auf der Seite zum Studiengang sowie in der Fachstudienberatung.

nach oben

Anerkennung von Leistungen

Ich studiere bereits anderswo AVL und möchte nach München wechseln. Welche meiner Leistungen können anerkannt werden?

Erfahrungsgemäß liegt jeder Fall verschieden und muss individuell verhandelt werden; bitte kontaktieren Sie daher in jedem Fall den den Ansprechpartner für die Anerkennung auswärtiger Leistungen in der Fachstudienberatung.

nach oben

Kann ich Leistungen aus einem Auslandsaufenthalt für mein Studium der AVL anerkennen lassen?

Näheres hierzu erfahren Sie im  Informationsblatt zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Leistungen (PDF, 12 KB). Grundsätzlich empfiehlt sich eine frühzeitige Absprache mit den Ansprechpartnern für die Anerkennung auswärtiger Leistungen in der Fachstudienberatung.

nach oben

Prüfungen

Wer steht als Betreuer und Prüfer für die Abschlussprüfung zur Verfügung?

Prüfungsberechtigung bei Abschlussarbeiten in den Studiengängen BA und MA

Zur Betreuung und Begutachtung von Abschlussarbeiten im BA- und MA-Studiengang sind alle Hochschullehrer des Instituts einschließlich der kooptierten (Ette, Kasper, von Koppenfels, Stockhammer, Mülder-Bach, Vinken), die Privatdozenten (Coelen, Trojan) sowie die promovierten Mitglieder des Mittelbaus am Institut (Bullmann, Praeder, Schumm, Thalhofer, Willner, Italiano) berechtigt.

Prüfungsberechtigung in den Studiengängen Magister und Promotion

Zur Betreuung und Begutachtung von Abschlussarbeiten in den Studiengängen Magister und Promotion sind alle Hochschullehrer des Instituts einschließlich der kooptierten (Ette, Kasper, von Koppenfels, Stockhammer, Mülder-Bach, Vinken) sowie die Privatdozenten (Coelen, Trojan) berechtigt. Darüber hinaus stehen in Asunahmefällen weitere Professoren und Privatdozenten aus anderen Fächern zur Verfügung, die regelmäßig Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis der AVL anbieten bzw. angeboten haben, in Einzelfällen auch ehemalige Professoren und Gastprofessoren des Instituts - bitte fragen Sie sicherheitshalber nach, wenn Sie eine dieser Personen als Betreuer wählen wollen. Als Zweitgutachter können in sachlich begründeten Fällen auch andere Hochschullehrer tätig werden. In jedem Fall jedoch muss mindestens einer der Gutachter aus dem oben genannten Kreis der Hochschullehrer des Instituts stammen.

nach oben

Auslandsaufenthalte

Ich möchte während meines Studiums ein oder mehrere Semester im Ausland studieren. Wann ist dafür ein guter Zeitpunkt?

Das ist individuell natürlich verschieden. Wenn Sie ein Master-Studium der AVL planen, ist es sinnvoll, wenn Sie
das Auslandssemester bereits vor dessen Beginn absolvieren.
nach oben

Gibt es Kooperationen zwischen der AVL in München und ausländischen Universitäten?

Ja, es gibt etablierte Austauschprogramme mit dem King's College in London und der Sorbonne in Paris.
nach oben

Gibt es für Studenten der AVL bei einem eventuellen Auslandssemester nur die Möglichkeit entweder nach London oder Paris zu gehen, oder stehen auch andere Länder zur Auswahl?

Ihnen stehen in der AVL alle Möglichkeiten eines Auslandssmesters oder -jahres zur Verfügung. Die Programme mit London und Paris sind nur zwei Kooperationen mit Universitäten, mit denen wir besonders eng zusammenarbeiten und bei denen wir einen Auslandsaufenthalt daher besonders gut administrativ und manchmal auch finanziell unterstützen können. Auf keinen Fall sollen diese zwei Sonderfälle dazu führen, dass die unzähligen anderen Möglichkeiten für ein Auslandsstudium in diesen sowie in vielen anderen Ländern nicht mehr beachtet werden!