Lehrstuhl für Komparatistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Projekt

Anthologie: Spanische und hispanoamerikanische Lyrik

Das Projekt einer zweisprachigen Anthologie spanischer und hispanoamerikanischer Lyrik bildet die Fortsetzung einer Serie umfassender und sorgfältig edierter Lyriksammlungen, die der Verlag C. H. Beck im Jahr 1990 mit der Anthologie Französische Dichtung begann und 2000 mit Englische und Amerikanische Dichtung fortsetzte. Dem soll nun eine vierbändige Sammlung spanischsprachiger Lyrik von den Anfängen bis zur Gegenwart folgen. Diesem Vorhaben widmet sich unter der Leitung von Prof. Martin von Koppenfels (LMU München) ein Team von Romanisten und Übersetzer/innen: Susanne Lange, Johanna Schumm, Petra Strien-Bourmer und Horst Weich. Als wissenschaftliche Beiräte fungieren Gerhard Poppenberg und Bernhard Teuber.

Die hervorstechenden Merkmale der C.H. Beck-Anthologien sind die umfassende historische Spannbreite und der vergleichbare Sammlungen deutlich übertreffende Umfang. Große Bedeutung kommt dem wissenschaftlichen Apparat zu, der die einzelnen Bände begleitet und jeweils eine historische Einführung, eine Übersicht über Metrik und lyrische Gattungen, Kurzbiographien, Bibliographien sowie unerlässliche Kommentare und Textkritik enthält. Eine weitere Besonderheit ist der Anspruch, auch die Geschichte der Übersetzung lyrischer Texte ins Deutsche in der Sammlung mit zu repräsentieren.

Die neue Anthologie wird gegenüber ihren Vorgängerinnen eigene Schwerpunkte setzen, wie z.B. eine angemessene Berücksichtigung der hispanoamerikanischen Lyrik, die sich auch im Aufbau der vier Bände widerspiegeln wird. Dieser Aufbau soll sowohl der Interaktion zwischen der spanischen Literatur und der der ehemaligen Kolonien, als auch der im Lauf des letzten Jahrhunderts erfolgten Verschiebung der Gewichte von Spanien nach Lateinamerika Rechnung tragen.

Editionsplan:

  • Bd. 1: Von den Anfängen bis zur Renaissance (hg. von Martin von Koppenfels und Horst Weich)
  • Bd. 2: Vom Barock bis zur Spätromantik (hg. von Martin von Koppenfels und Johanna Schumm)
  • Bd. 3: Vom Modernismo bis zum spanischen Bürgerkrieg (hg. von Susanne Lange und Petra Strien)
  • Bd. 4: Von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart (hg. von Susanne Lange und Petra Strien)

Die vier Bände werden gleichzeitig erscheinen und sowohl als Kassette als auch einzeln erhältlich sein.

Antología: Poesía española e hispanoamericana

El proyecto de una antología bilingüe de la poesía española e hispanoamericana es la continuación de una serie de extensas antologías editadas con esmero, publicadas en la editorial C.H. Beck. Esta serie empezó en 1990 con cuatro tomos dedicados a la poesía en lengua francesa, y siguió luego, en el año 2000, con cuatro tomos de poesía en lengua inglesa. Bajo la coordinación del catedrático Martin von Koppenfels (Ludwig-Maximilians-Universität de Múnich) se encuentra renunido un equipo de destacados romanistas y traductores para llevar a cabo tal labor: Susanne Lange, Johanna Schumm, Petra Strien-Bourmer y Horst Weich. Consejeros científicos: Gerhard Poppenberg y Bernhard Teuber.

Los rasgos distintivos de las antologías C.H. Beck son la extensión del panorama histórico y el amplio contenido. Alto valor le corresponde también al apéndice científico que irá acompañando cada tomo y que contendrá lo siguiente: una introducción histórica concisa, informaciones básicas acerca de las formas métricas y poéticas, una selección bibliográfica, biografías escuetas, un comentario breve y aclarador sobre algunos textos así como indicaciones de crítica textual imprescindibles. Otra particularidad es la pretensión de ofrecer también vistas sobre la historia de la traducción alemana de la lírica española.

La nueva antología pondrá especial interés en una representación adecuada de la lírica hispanoamericana, tema que se reflejará también en la concepción de los cuatro tomos. Esta concepción intenta tener en cuenta tanto la interacción  entre la literatura española y la americana como el peso creciente y la diversificación de ésta última a lo largo del siglo XX.

Formato y plan editorial:

  • Tomo I: Desde los comienzos hasta el Renacimiento (ed. por Martin von Koppenfels y Horst Weich)
  • Tomo II: Desde el Barroco hasta el Romanticismo tardío (ed. por Martin von Koppenfels y Johanna Schumm)
  • Tomo III: Desde el Modernismo hasta la Guerra civil (ed. por Susanne Lange y Petra Strien)
  • Tomo IV: Desde la Posguerra hasta hoy (ed. por Susanne Lange y Petra Strien)

Los cuatro tomos aparecerán a la vez y se podrán adquirir completos en un estuche o también por tomo.