Lehrstuhl für Komparatistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Zur Person

16.4.1943 Geboren in Kamenz (Sachsen) als Sohn des Schuldirektors Karl Birus und der Lehrerin Ilse Birus

1949-1957 Grundschule A Kamenz

1957-1961 Lessingschule (Erweiterte Polytechnische Oberschule) Kamenz

07.07.1961 Abitur „Mit Auszeichnung“

Auszeichnung mit der „Herder-Medaille in Gold“ (für vorzügliche Russischkenntnisse) und der „Lessing-Medaille in Gold“ (für außergewöhnliche schulische Leistungen) – aberkannt wegen ‘Republikflucht’

August 1961 Übersiedlung in die Bundesrepublik Deutschland

Okt. – Nov. 1961 Besuch des (einjährigen) „Vorstudienkurses für SBZ- und Spätaussiedler-Abiturienten“ in Hamburg-Blankenese und vorzeitige Anerkennung des DDR-Abiturs

1961-1964 Studium der Germanistik und Philosophie an der Universität Hamburg

1964-1972 Studium der Germanistik und Philosophie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Ablegung des Großen Latinums, Graecums und Hebraicums

13.12.1968 Eheschließung mit Dr. med. Barbara Birus; zwei Töchter: Anna Katharina von Mayenburg (geb. 1973) und Marie Christiane Hadassin (geb. 1975)

04.07.1972 Magister Artium (M.A. Heidelberg) „Mit Auszeichnung“ in den Fächern Neuere deutsche Literatur sowie Ältere deutsche Literatur und Philosophie

1972-1983 Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen

1977-1978 Absolvierung der einjährigen Grundkurse für Arabisch und Neupersisch an der Universität Göttingen

03.02.1977 Dr. phil. „Summa cum laude“ an der Universität Heidelberg in den Fächern Neuere deutsche Literatur sowie Sprachwissenschaft und Philosophie

1983-1985 Hochschulassistent am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen

Herbst 1983 Visiting Professor am Department of Germanic Languages and Literatures der University of Illinois in Urbana-Champaign

26.06.1984 Dr. phil. habil. mit der Venia legendi für „Deutsche Philologie“ an der Universität Göttingen

1985-1987 Professor auf Zeit (C 2) am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen

Frühjahr 1985 Gastprofessur am Institut für Germanistik der Universität Wien

Frühjahr 1986 Gastprofessur am Istituto di Lingue e Letterature Germaniche der Facoltà di Magistero der Universität Rom

April 1987 Ablehnung eines Rufs auf die Universitätsprofessur (C 4) „Neuger-manistik I“ (Nachfolge Schrimpf) an der Ruhr-Universität Bochum

07.05.1987 Ruf auf den „Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik)“ am Institut für Deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München

15.07.1987 Beginn der Lehrtätigkeit als Universitätsprofessor (C 4) an der Universität München

März 1988 Ernennung zum Vorstand des neugegründeten „Instituts für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik)“ an der Universität München

1989-1991 Prodekan der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaft II der Universität München

1991-1993 Dekan der Philosophischen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaft II der Universität München

Herbst 1993 Organisation des Internationalen DFG-Symposions „Germanistik und Komparatistik“ in Schloß Ringberg (Tegernsee)

Frühjahr 1994 Gastprofessur an der Yale University

1994-1999 Mitglied der “International Conference for Humanistic Discourse” an der University of California, Irvine

Herbst 1994 Gastprofessur an der Indiana University, Bloomington

Frühjahr 1995 Gastprofessur an der University of Washington, Seattle

1995/96 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin

Frühjahr 1998 Gastprofessur an der Ècole des Hautes Études en Sciences Sociales, Paris

1998-2002 Vertreter der Philosophischen Fakultäten für Sprach- und Literaturwissenschaft I und II (Fak. 13 u. 14) im Akademischen Senat der Universität München

Frühjahr 1999 Gastprofessur an der Washington University, St. Louis

Seit Februar 2001 Ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

2001-2006 Sprecher des Internationalen Promotionsstudiengangs „Literaturwissenschaft / Literary Studies (ProLit)“ an der Universität München

2002-2006 Sprecher des Internationalen Bachelor-/Master-Studiengangs „Komparatistik“ an der Universität München

Seit 2003 Vorstandsmitglied der Stiftung Lyrik Kabinett München

Beiratsmitglied der Aby-Warburg-Stiftung Hamburg

Frühjahr 2004 Gastprofessur an der University of Pennsylvania (Philadelphia)

Seit 2004 Vorsitzender der Kommission für Neuere Deutsche Literatur der Bayerischen Akademie der Wissenschaft

Frühjahr 2006 Erneute Gastprofessur an der Ècole des Hautes Études en Sciences Sociales, Paris

2006-2013 Vice President und Dean of Humanities and Social Sciences an der International University (ab 2007: Jacobs University) Bremen

Seit 2014 Wisdom-Professor of Comparative Literature an der Jacobs University Bremen

Frühjahr 2016 Gastdozentur an der University of Tokyo

Seit Januar 2017 Sprecher der Sektion I (Geistes- und Kulturwissenschaften) und Vizepräsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Sommer 2017 Gastdozentur am „Harvard Institute for World Literature“ in Kopenhagen


Servicebereich